Orgel spielend lernen?

Aber sicher, denn das Spiel auf der Königin der Instrumente macht Spaß – sowohl beim Spielen im Konzert als auch in den vielseitigen Möglichkeiten des gottesdiestlichen Musizierens.

Deshalb bietet die Evangelische Kirche in Salzburg und Tirol eine ganzheitliche Ausbildung zum nebenamtlichen Organisten an, an deren Ende ein in Österreich und Deutschland anerkannter Abschluss steht. Den praktischen Unterricht an der Orgel sowie den in Blockseminaren angebotenen Unterricht in Musiktheorie und Gehörbildung erteilt unser Diözesankantor Gordon Safari. Die Unterrichtsstunden in Tirol fi nden geblockt einmal im Monat statt.

Die Kosten für den Orgelunterricht belaufen sich auf 50€ pro Monat und werden zugunsten des Fördervereines für evangelische Kirchenmusik monatlich im Voraus eingezahlt. Legt man innerhalb eines Zeitraumes von zwei Jahren die D- oder C- Prüfung ab, erhält man die gesamten Kosten, welche in diesem Zeitraum für den Orgelunterricht angefallen sind, zurückerstattet.

Der Beginn dieses zweijährigen Zeitraumes des Orgelstipendiums kann in Absprache mit Gordon Safari frei gewählt werden. Die Abschlussprüfungen werden im Rahmen der Werkwoche für Kirchenmusik in Oberschützen abgelegt.