25 Kinder. 12 Jugend-MitarbeiterInnen. 4 erwachsene MitarbeiterInnen. 6 Köchinnen. Ein Zirkus-Pädagoge. Ein Diözesan-Jugendreferent. Plus 50 Eltern bei einer Zirkus-Werkschau in der Kirche mit anschließender Grillerei – ja, man kann guten Gewissens von einem Großprojekt namens „Ferien-Insel“ sprechen … Heimliche, und doch offensichtiche Haupt-Akteure unserer Ferien-Insel waren einmal mehr unser Garten und unsere Kirche – es ist einfach wunderbar zuzusehen, wie die Kinder im wahrsten Sinne des Wortes „Raum einnehmen“. Am Vormittag gab es eine Geschichte in Fortsetzungen – Samuel, der Prophet und Priester, war am Anfang seines Lebens klein, aber wichtig – lange ersehnt von seinen Eltern kam er als kleiner Junge zu Eli, dem Priester in die Stiftshütte. Eine wunderschöne und zugleich herausfordernde Geschichte für die Kinder, die voller Spannung mittendrin waren und wie nebenbei „lernten“, was genau die Stiftshütte war. Ebenso „wie nebenbei“ „lernten“ die Kinder Zirkus – Heimo Thiel, ausgebildeter Zirkus-Pädagoge, verbrachte einen Tag mit uns und führte in die zauberhafte Welt des Zirkus ein: Akrobatik ist nicht gleich Artistik, und man kann auch noch mit 70 Jahren das Jonglieren erlernen. Anstrengend? JA, sicher. ABER einfach auch wunderschön bunt, lustig, abwechslungsreich, spannend, lebhaft, nachdenklich, voller Bewegung und vor allem eines – gesegnet.

Comments are closed.