„Christen und Muslime – einander besser kennen lernen“

Vortrag  und Gespräche mit Frau Univ. Prof. Dr. Susanne Heine, Wien

Freitag, 12. April, 19.00h Festsaal der NMS Burgfried Hallein

Der Islam wird oft als eine fremde Religion in fernen Ländern angesehen, hat aber auch Österreichs Geschichte nachhaltig bestimmt. Obwohl der Islam in Österreich seit 100 Jahren gesetzlich anerkannt ist,  sind wechselseitige Missverständnisse immer noch verbreitet. Heute leben wir in gemeinsamer Nachbarschaft, was ein respektvolles Miteinander verlangt.

Susanne Heine von der Evangelisch-Theologischen Fakultät der Universität Wien arbeitet seit vielen Jahren mit Muslimen zusammen und ist Mitverfasserin des Buches „Muslime in Österreich“, sowie der Orientierungshilfe der Evang. Kirche in Österreich „Respektvoll miteinander: Evangelische Christen und Muslime in Österreich“. Sie spricht an diesem Abend über Gemeinsamkeiten und Unterschiede zwischen den beiden Religionen sowie über christlich-muslimische Begegnungen und Gespräche. Ihr geht es um Bildung , damit Menschen verschiedener Kulturen und Religionen einander besser kennen lernen, mit dem Ziel, Vorurteile zu bereinigen und Unterschieden mit Achtung zu begegnen.

Veranstaltet wird der Vortrag von der Interreligiösen Plattform der Stadtgemeinde Hallein