Brockes-Passion mit Lichtdesign

Am Sonntag, dem 17. März 2019, erwartet Sie ein ganz besonderer Abend: Georg Friedrich Händels Brockes-Passion mit Lichtdesign! Die Salzburger Christuskirche wird in ein Meer aus Licht und Ton verwandelt.

Unter der musikalischen Leitung von Gordon Safari wird das EnsembleBachWerkVokal Salzburg an diesem Abend von OCNS-Media mit einer inspirierenden Lichtregie von Sebastian Klein begleitet.

Händel nähert sich dem Sujet der Passion als aufstrebender Opernkomponist. Wir erleben hier eine regelrechte „Passionsoper“ und kein Passionsoratorium, wie etwa bei Bach. Die handelnden Personen Jesus, Petrus, Judas und Maria sind als Charaktere zu wirklichen „Rollen“ ausgearbeitet. Barocke Allegorien in Gestalt der Tochter Zion und der gläubigen Seele treten hinzu. Sie kommentieren, stellen Fragen, versuchen in das schicksalhafte Geschehen einzugreifen, das vorherbestimmt und doch unbegreiflich scheint.

Erleben Sie die Musik Händels im wahrsten Sinne des Wortes „in ein neues Licht getaucht“ mit diesem vollkommen neuen Interpretationsansatz!

Das Ensemble BachWerkVokal Salzburg hat sich mit seiner kontextuell orientierten Interpretation von Alter Musik und insbesondere des Bach’schen Vokalwerks in Salzburg und Österreich in den vergangenen Jahren einen Namen gemacht. Ganz bewusst suchen wir immer wieder den Austausch mit hervorragenden Künstlerinnen und Künstlern aus den Bereichen von Bildender Kunst, Schauspiel, Musiktheater und Tanz.

Sichern Sie sich jetzt gleich Ihre Karten (€ 10 – € 28, Ermäßigungen für Studenten und Pensionisten):

  • Tel. 0699 188 77 870
  • karten@bachwerkvokal.com

Wir freuen uns auf Ihren Besuch bei BachWerkVokal Salzburg!

Ihr Gordon Safari – Künstlerische Leitung BachWerkVokal Salzburg